Advent mit Egli-Figuren

 

Die Adventszeit soll uns vorbereiten, auf etwas Grosses warten zu können. Wir laden Sie ein, diese besondere Zeit mit Szenen aus der Weihnachtserzählung, dargestellt mit Egli-Figuren, auf sich wirken zu lassen.

 

Während der Advents- und Weihnachtszeit wird in der Kirche der Weg zur Krip­pe mit Egli-Figuren nachgestellt. Am ersten Adventssonntag ist die Verkündigung des Engels an Maria zu sehen wie auch der Besuch von Maria bei Elisabeth. Am dritten und vierten Adventssonntag werden die Szenen wieder aktualisiert. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern. Auch werden verschiedene Texte aufgelegt sein, die Sie für sich oder ihren Kindern vorlesen können. Die Kirche ist jeweils von 8 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Zusätzlich besteht mittwochs von 17 Uhr bis 20 Uhr in der Adventszeit die Möglichkeit zur Stille und Meditation.

 

 

Pfarreiteam Hägglingen und Edith Hungerbühler

Samichlaus-Anlass 2020

 

Rundum werden die «Samichlaus-Anlässe» aufgrund der Covid 19-Situation abgesagt.

Der Kirchenpflege und den Samichläusen von Hägglingen war es aber wichtig, in dieser schwierigen Zeit eine Form zu finden, um den Samichlausbesuch – gerade auch für die Kinder – durchführen zu können.

Unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bundes müssen wir leider auf den grossen Samichlaus-Auszug und die Hausbesuche verzichten. Stattdessen laden wir die Kinder mit ihren Familien am 6. Dezember ein, den Samichlaus im Wald zu besuchen. Wir werden drei Standorte vorbereiten. Jede angemeldete Familie erhält ein Zeitfenster von 30 Minuten, in welchem sie an einen der drei Standorte eingeladen ist. Das Zeitfenster wird zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr liegen. Aufgrund dieser Organisation kann nur eine beschränkte Anzahl «Besuche» angeboten werden.

Wir hoffen, dass wir mit dieser «reduzierten» Form des Samichlaus-Anlasses in dieser ausserordentlichen Zeit den Kindern dennoch einen schönen Moment bescheren können.

Anmeldefrist ist abgelaufen.

Das Samichlaus-Komitee Hägglingen

 

(Vorbehalten bleiben Änderungen der Covid-19-Schutzmassnahmen des Bundes)

 

Katholische Kirchgemeinde Hägglingen

 

Per 31. Dezember 2020 hat Christoph Frei seinen Rücktritt sowohl als Präsident wie auch als Mitglied der Kirchenpflege der katholischen Kirchgemeinde Hägglingen eingereicht.

Gestützt auf das Organisationsstatut der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau sowie der Verordnung über Wahlen und Abstimmungen der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau erfolgen die Ersatzwahlen für den Rest der Amtsperiode 2019 - 2022 an der Kirchgemeindeversammlung vom 22. November 2020.

 

Ersatzwahl Mitglied Kirchenpflege

Für den frei werdenden Sitz kandidiert Herr Adrian Geissmann, wohnhaft an der Lenzmatte 2. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Aufgewachsen ist Adrian Geissmann in Hägglingen. Nach seiner Schulzeit absolvierte er die Lehre als Maurer und arbeitet heute als Bauführer und Lehrlingsbetreuer für Maurer. In seiner Freizeit spielt er seit seiner Kindheit Musik, war tätig als musikalischer Leiter und Dirigent verschiedener Musikgesellschaften und ist heute Aktivmitglied bei der Musikgesellschaft in Dottikon.

 

Ersatzwahl Präsident Kirchenpflege

Für das Präsidium der Kirchenpflege stellt sich Teofil Gadola zur Wahl. Seit 1. Januar 2017 ist Teofil Gadola Mitglied der Kirchenpflege und hat sich in der Zwischenzeit als Mitglied der Kirchenpflege wie auch als Verantwortlicher für das Ressort Finanzen bestens eingearbeitet.

 

Wir freuen uns, Ihnen diese beiden Kandidaten für die Ersatzwahlen vorzuschlagen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass zur Wahl in die Kirchenpflege jedes Mitglied der katholischen Kirchgemeinde Hägglingen genannt werden kann. Als Präsidentin oder Präsident der Kirchenpflege können jedoch nur die bisherigen Mitglieder der Kirchenpflege gewählt werden oder das neue Mitglied muss gleichzeitig für die Kirchenpflege und als Präsidentin oder Präsident auf dem Wahlzettel aufgeführt sein.

Finanzkommission katholische Kirchgemeinde Hägglingen

Kirchgemeindeversammlung vom 22. November 2020

um 10.30 Uhr in der Kirche Hägglingen

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Mitteilungen

Achtung Corona-Sicherheitsmassnahmen:

Ab sofort gilt eine Maskenpflicht in allen Gottesdiensten und beim Rosenkranzgebet.

Der Abstand von 1.5m muss immer eingehalten werden, in der Kirche sowie in den Kapellen Rüti und Bruder Klaus. Personen, die im gleichen Haushalt leben, dürfen zusammen sitzen.

Die Anzahl Gottesdienstbesucher ist auf max. 50 Personen beschränkt.

 

 Feiern von Gottesdiensten unter Covid-19-Pandemie

 

Gemäss Medienmitteilung des Bundesrates vom 28.10.2020:

 

Ein Hinweis zur Erfassung von Kontaktdaten: Gemäss Auskunft des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten ist die Erfassung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung eine bedingte Pflicht; sie gilt nur, wenn vor Ort keine Gewähr für die Einhaltung der Distanzregel besteht. Weil das diözesane Schutzkonzept die Einhaltung der Distanzregel ausnahmslos fordert, können wir auf die Erfassung von Kontaktdaten von Gottesdienstbesuchern verzichten. Jedoch besteht in allen Gottesdiensten eine Maskenpflicht.

 

Abgestützt auf das diözesane Schutzkonzept des Bistums Basel werden wir unter folgenden Auflagen die nächsten Gottesdienste miteinander feiern dürfen:

 

 Ø  Der Kircheneingang ist gekennzeichnet. Es darf ausschliesslich durch die gekennzeichneten Eingänge die Kirche betreten werden.

 

Ø  Vor dem Eingang steht ein Händedesinfektionsspender. Bitte Hände desinfizieren.

 

Ø  Im Kirchenraum muss der Abstand von 1.5 m eingehalten werden. Die Sitzplätze, die benützt werden dürfen, werden gekennzeichnet. Es besteht eine Maskenpflicht.

 

Ø  Familienangehörige sitzen nebeneinander, sie können Sitzplätze zwischen zwei markierten Plätzen «auffüllen».

 

Ø  Vor Ort wird eine Person den Ordnungsdienst inne haben und für Hilfestellungen bereit sein. Bitte halten Sie sich an ihre Weisungen.

 

Ø  Die Empore darf nicht benützt werden.

 

Ø  Die Anzahl Besucher ist auf max. 50 Personen beschränkt.

 

Ø  Im Mittelgang sind für den Kommuniongang im Abstand von 2m Markierungen auf dem Fussboden angebracht.

 

Ø  Die Weihwasserbecken bei den Eingängen bleiben bis auf Weiteres leer.

 

Ø  Für die Kollekte wird an den Ausgängen ein Opferkorb aufgestellt.

 

Ø  Nach Beendigung des Gottesdienstes verlassen Sie bitte den Kirchenraum an den bezeichneten Ausgängen. Die Türen stehen offen. Vermeiden Sie den Kontakt mit Türgriffen.

 

Ø  Falls Sie sich krank fühlen oder Symptome haben, bleiben Sie bitte zu Hause.

     Diese Massnahmen sind für uns alle eine grosse Herausforderung. Sie sind aber sehr wichtig zur Eindämmung der Pandemie. Wir danken Ihnen herzlich, dass Sie mithelfen und dafür Verständnis haben. Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam das religiöse Leben wieder aufnehmen zu können. Wir wünschen Ihnen ein frohes Pfingstfest.

 

(Stand: 29.10.2020)

 

Feiern von Gottesdiensten im Altersheim Senevita

 

Im Altersheim Senevita am Maiengrün wurde die Anzahl der Gottesdienstbesucher auf 14 Personen beschränkt und der Besuch erfolgt nur mit Anmeldung. Es gilt Maskenpflicht.

 

(Stand: 30.10.2020)

Schritt für Schritt - Gebet am Donnerstag

 

 

Seit dem 14. Februar 2019 beten Menschen donnerstags in verschiedenen Ländern das Gebet «Schritt für Schritt». Initiiert, geschrieben und organisiert wurde es unter Federführung von Priorin Irene Gassmann (Kloster Fahr) durch Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen Kontexten.

 

Es geht um das Wachsen eines kraftvollen Gebetsnetzes. Dieses soll denen, die daran teilnehmen, in dieser Zeit der Veränderung Mut und Zuversicht schenken, eine weitere Woche den Weg in und mit der Kirche zu gehen. – Schritt für Schritt und in Verbindung mit allen Frauen und Männern, die es sprechen und in steter Rückbindung an den Ursprung und die spirituellen Quellen.

 

Auch im Pastoralraum «Unteres Freiamt» haben bereits etliche persönlich Interessierte und Gruppierungen aus Dottikon, Hägglingen, Wohlen und anderen dazu gehörenden Pfarreien den Ball aufgenommen und haben das Gebet am Donnerstag selber initiiert oder sind im Begriff, das «Gebet am Donnerstag» jeweils von 19.30 – 20.00 Uhr, einzuführen. Nachfolgend finden Sie die entsprechenden Daten und Durchführungsorte. Im Anschluss daran trifft man sich zu einem ungezwungenen Austausch.

 

Donnerstag, 12. November 2020; 19.30 Uhr, Kirche Dottikon 

 

Jeden Donnerstag-Morgen um 9 Uhr im Wortgottesdienst; Pfarrkirche, Niederwil

 

Wir heissen alle Interessierten aus dem ganzen Pastoralraum «Unteres Freiamt» dazu herzlich willkommen. Besuchen Sie uns doch unverbindlich einmal an einem dieser Abende. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht und speziell darüber, dass sich schon weltweit Frauen und Männer diesem Gebet angeschlossen haben, dass es auch bei uns in der Schweiz und in vielen Pastoralräumen bereits etabliert ist und unser Bischof Felix, sowie der Papst uns aktiv darin unterstützen und uns Mut machen, dieses Gebet weltumspannend mit vielen Menschen gemeinsam zu beten.

 

Weiter ist in unserer Gruppe auch bereits der Gedanke gereift, zweimal jährlich einen frei zu gestaltenden Themenabend  durchzuführen. Es werden dazu verschiedenste Persönlichkeiten für Referate eingeladen. Wir werden zu gegebener Zeit wieder darüber berichten.                         

 

Weitere Hinweise auf der Website www.gebet-am-donnerstag.ch. Dort finden Sie das Gebet in verschiedenen Sprachen zum Download. Gleichzeitig können Gemeinden und Gemeinschaften, die das Gebet regelmässig beten, sichtbar in das wachsende Gebetsnetz eingewebt werden. In einer Medienecke sind Links auf Berichte und Interviews, die das Gebet aufgreifen.

 

Pfarrei Hägglingen

Chilerain 2

5607 Hägglingen

 

pfarramt.haeg@bluewin.ch

Tel 056 624 12 38

 

Sekretariat

DI 9 bis 11 Uhr

FR 9 bis 11 Uhr